Diabetes

DiabetesGrundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Arten; Typ-1- und Typ-2-Diabetes, wobei etwa 5 % der Diabetes-Patienten unter Typ-1 und 95 % unter Typ-2 leiden. Typ-1-Diabetiker sind immer lebenslang auf Medikamente angewiesen. Typ-2-Diabetiker können durchaus durch eine Ernährungs- und Lebensumstellung geheilt werden.

 

 

Typ-1-Diabetes entwickelt sich meist schon im Kindes- oder Jugendalter. Die Bauchspeicheldrüse produziert nur sehr wenig oder sogar gar kein Insulin mehr und somit kommt es zu einem Insulinmangel. Glucose kann nicht mehr von den Körperzellen aufgenommen werden und der Blutzuckerspiegel steigt an. Dies führt zu Durchblutungsstörungen und Arteriosklerose und steigert das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall.

Auslöser könnten möglicherweise vorausgegangene Viruserkrankungen sein. Vitamin D-Zufuhr in der Kindheit und Stillen sind Schutzfaktoren.

Typ-2-Diabetes wurde lange Zeit auch Alters-Diabetes genannt, weil es früher meist nur bei älteren Mensch auftrat. Heutzutage aber auch vermehrt bei jüngeren Menschen oder sogar schon im Kindesalter. Die Bauchspeicheldrüse von Typ-2-Diabetikern arbeitet einwandfrei, allerdings haben die Körperzellen eine Insulinresistenz entwickelt. Das bedeutet, dass die Körperzellen es nicht mehr als Insulin erkennen und so ebenfalls keine Glucose aufgenommen werden kann. Folglich steigt auch hier der Blutzuckerspiegel an. Folgen können Herzinfarkt, Schlaganfall, Nierenversagen, Augenprobleme, Nervenprobleme und Durchblutungsstörungen sein.

Typ-2-Diabetes entwickelt sich meist auf Grund einer ungesunden Lebens- und Ernährungsweise. Eine Reduzierung des Körpergewichtes sowie des Zucker- und Kohlenhydratkonsums in Verbindung mit mehr Bewegung kann erheblich zu einem Behandlungserfolg beitragen.

Artikel zum Thema Diabetes:

Entzündungen – Feuer in unserem Körper

Wie Sie Entzündungen mit Ernährung und Nährstoffen vorbeugen können Die klassischen Entzündungszeichen sind Rubor (Rötung), Calor (Wärme), Dolor (Schmerz), Tumor (Schwellung) und functio laesa (eingeschränkte Funktion). Ein Bienenstich ist genauso eine Entzündung wie...

Über mich

Dr. med. Volker Schmiedel
Ich bin seit 31 Jahren als Arzt tätig und davon 20 Jahre als Chefarzt in einer Klinik für ganzheitliche Medizin. Nun praktiziere und lehre ich in der Schweiz im Ambulatorium Paramed. Auf dieser Seite möchte ich Ihnen interessante sowie neue Themen und Studien rund um das Thema Gesundheit & Naturheilkunde geben. Nutzen Sie gerne das Kontaktformular, wenn Sie Fragen an mich haben. Mehr über mich
Dr. Schmiedel Newsletter
Zum Anmelden Namen und E-Mail Adresse eintragen